November 2016

Traunsteiner Lindl

Gemeinsam musizieren, singen und tanzen sind wertvolle Teile des alpenländischen Brauchtums, hob Oberbürgermeister Christian Kegel beim Festabend des 49. Traunsteiner Lindl-Singen und –Musizieren in der Aula der Berufsschule I hervor.

Beim Wertungsspiel und –singen am Vormittag mußten die zwölf gemeldeten Gesangs- und Musikgruppen vor der siebenköpfigen Fachjury ihr Können unter Beweis stellen. Dabei wurden gleich vier Sieger ermittelt. Sie durften dann beim Festabend eine Auszeichnung und die Figur, den „Traunsteiner Lindl“, mit nach Hause nehmen. Das waren heuer die „Uffinger Ziachmusi“ aus Beuerberg, das „Schindelberg Trio“ aus Nußdorf, die „Bernad Dirndl“ aus Dietramszell und die „Knopf-Soatn-Musi“ aus Obertaufkirchen.

Die „Knopf-Soatn-Musi“ hat dieses Jahr schon mehrmals beweisen, wie hoch das Niveau Ihrer Musik mit Steirischer Harmonika, Kontrabaß und Gitarre ist.

Zurück